edition Sprache & Verstehen

In der edition Sprache und Verstehen geht es darum, wissenschaftliche und wissenschaftsbasierte Texte auch Lesern und Leserinnen anzubieten, die nicht unbedingt selbst eine wissenschaftliche Ausbildung (im jeweiligen Fach) absolviert haben. In der Wissenschaft wird in der Regel für ein Fachpublikum publiziert, wobei durch Jargon, Begrifflichkeit und oft komplizierten Satzbau der Zugang für Fachfremde erschwert oder unmöglich gemacht wird.

Die Qualität der Texte wird durch einen Beirat gesichert, der aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern unterschiedlicher geistes- und sozialwissenschaftlicher Disziplinen besteht. Der Themenschwerpunkt liegt derzeit auf den Disziplinen Anglistik, Germanistik und Pflegewissenschaft. Publikationsvorschläge aus anderen geistes- und sozialwissenschaftlichen Richtungen sind jedoch jederzeit herzlich willkommen.

Die Edition wird von einem wissenschaftlichen Beirat betreut.

Walther, Sabine: Sprache und Kommunikation in der Pflege

Cover: Walther, Sabine: Sprache und Kommunikation in der Pflege
3-925348-57-3

Forschungsarbeiten und Publikationen zur mündlichen und schriftlichen Kommunikation in der Pflege. Eine kommentierte Bibliographie

Sprache und Kommunikation in der Pflege

Diese kommentierte Bibliographie bietet mit insgesamt 320 deutschsprachigen Publikationen und Forschungsarbeiten eine umfassende Übersicht über das Angebot an Literatur zur schriftlichen und mündlichen Kommunikation in der Pflege und für die Pflege. Aufgeführt werden unter anderem Arbeiten, die sich auf charakteristische pflegerische Gesprächssituationen beziehen, wie etwa die Kommunikation mit alten Menschen, die Kommunikation bei speziellen Erkrankungen oder die Kommunikation im Pflegeteam. Daneben findet man Publikationen, die speziell für die Aus- und Fortbildung in der Pflege konzipiert wurden, die pflegerische Fachsprache diskutieren oder pflegerischen Sprachgebrauch reflektieren. Die Bibliographie verzeichnet nicht nur Fachliteratur über verbale Kommunikation in der Pflege, sondern liefert zugleich eine kritische Analyse der genannten Werke. So werden in den einführenden Kapiteln der Umgang mit Sprache und das Verständnis von sprachlicher Kommunikation in der pflegerischen Fachliteratur reflektiert. Dieser kritische Blick eröffnet eine neue Perspektive, die Leser und Leserinnen bei der Auswahl geeigneter Literatur unterstützt.

39,00

Zurück